Anfahrt Kontakt Impressum

Rückblick 2014


Dezember 2014

Nach Abby's Zuchtzulassung im Oktober 2014 haben wir uns auf die Suche nach einem passenden Deckrüden begeben. Wir legen dabei größten Wert auf sehr gute Gesundheitswerte, aber auch auf einen passenden, guten Charakter. Es soll ein Dark-sable sein, zudem noch ein Rüde nach amerikanischem Standard. Alles in allem: fast unmöglich...

Bei vielen mangelt es an den Gesundheitswerten bzw. wurden diese nicht ausreichend untersucht (z.B. nur auf klinische Befunde gestützt, aber keine Gen-Tests durchgeführt). Dann dachten wir schon, wir hätten einen Glücksgriff getan, um dann auf Bilder des Rüden zu stoßen, auf denen er einen Maulkorb trägt... Gleich war uns klar: der erste Collie mit Maulkorb, den wir sahen, sollte nicht unser Deckrüde werden. Also noch 'ne Suchschleife und noch eine und wieder eine...

Was wir dabei absolut blöd finden, ist die Tatsache, dass sich einzelne Collie-Vereine bzw. zugehörige Dachverbände anmaßen, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben. Und meinen, nur Hunde ihres Verbands seien zuchtwürdig. So ein Schwachsinn, denn dadurch erreicht man nur immer eingeschränkteres Zuchtmaterial und verhindert eine gute Durchmischung. Eine absolut negative Entwicklung, denn irgendwann steht kein geeignetes Zuchtmaterial mehr zur Verfügung, was manche Züchter aber nicht an der Zucht hindern wird. Kranke Tiere werden die Folge sein!


November 2014

Oh weia, schon wieder fast 2 1/2 Monate nix Neues hier zu lesen gewesen... Dabei ist doch einiges passiert...

Erst war Frauchen Anfang September mit durchgebrochenem Blinddarm im Krankenhaus und unsere 4 Lieblinge mussten ein paar Tage außer Haus verbringen. Glücklicherweise konnten wir uns auf unsere Tochter Bianca und unsere gute Freundin Christel verlassen, die beide jeweils 2 Hunde aufnahmen. Die Freude, als alle wieder beisammen waren, war dann aber auf allen Seiten groß...!

Im September haben wir dann bei unserer Abby die Tests auf DM und MDR1 durchführen lassen, sie ist frei von beidem. So konnten wir dann Anfang Oktober Abby auch unserer Zuchtwartin vorstellen und haben von ihr die Zuchtzulassung bekommen.

Das verlängerte erste Oktober-Wochenende bei schönstem Wetter haben wir zu einem Kurztrip mit unserem Wohnmobil an die Mosel genutzt. Und die Nähe zu Luxemburg dazu genutzt, unseren Barkley zu besuchen. Barkley ist ein absoluter Traum, bildschön, unheimlich liebt und verschmust. Und absolut der King in einer ganz liebenswerten Familie, die uns mit einer solchen Herzlichkeit empfangen hat, wie man sie hierzulande leider kaum mehr kennt. Ganz herzliche Grüße nach Kayl in Luxemburg!!!

In den letzten Wochen machte uns Cheyenne zunehmend Sorgen, weil sie zusehends lustloser und träger wurde und vermehrt Schwierigkeiten hatte, sich nach längerem Liegen hinten zu erheben. Es bestand sogar der Verdacht, dass DM bei ihr ausgebrochen ist. Zahlreiche Tierarztbesuche und Untersuchungen mit Röntgen, Ultraschall und auch inclusive eines DM-Tests konnten das zwar ausschließen, haben aber gezeigt, dass Cheyenne unter Spondylose leidet und auch ein vergrößertes Herz hat. Sie bekommt nun entsprechend Medikamente und wir richten unsere Spaziergänge so aus, dass es auch für Cheyenne noch machbar ist. Die anderen 3 holen sich ihre Bewegung nun eben mehr im Spiel.

Am letzten Oktober-Wochenende hatten wir zweimal Full House. Zunächst hat Spirit zusammen mit Benny und Merlin sowie Frauchen und Herrchen mal wieder nach seinem Nachwuchs geschaut, tags darauf war Alisha mit Frauchen und Herrchen zu Besuch und auch unsere Freundin Christel war mit Motte und Emma bei uns. Zweimal also 7 Collies auf einem Haufen, aber beide Male sowas von harmonisch, völlig ruhig und ohne jegliche Streiterein. Das gibt's wohl nur bei Collies...

Aktuell suchen wir mit Hochdruck nach einem passenden Rüden für Abby, damit wir bei ihrer nächsten Läufigkeit gerüstet sind...


August 2014

Inzwischen waren wir mit Abby zum Röntgen beim Tierarzt. Das Ergebnis war überaus positiv und für uns sehr erfreulich. Abby ist sowohl HD-frei als auch ED-frei. Damit ist auch die letzte Hürde für die Zuchttauglichkeit überwunden und wir werden Sie bei nächster Gelegenheit unserer Zuchtwartin im Saarland vorstellen. Wenn das Wetter mitmacht, verbinden wir das sicher mit einem Wochend-Trip mit dem Wohnmobil zur Saarschleife.


August 2014


Nach gut 2 Monaten wird es endlich mal wieder Zeit für eine Aktualisierung...

Zunächst hat uns Anfang Juli Barkley mit Frauchen und Herrchen besucht, worüber wir uns sehr gefreut haben. Dem Kleinen geht es supergut, er wird in Luxemburg von der ganzen Familie betüttelt. Im Urlaub am Achensee war er wohl auch der kleine Star, was wir gut verstehen können, wenn man den kleinen Knuddel sieht.

Ende Juli bis Anfang August waren wir dann mit unseren 4 Lieblingen wieder mit dem Wohnmobil unterwegs. Unsere Reise hat uns nach Österreich geführt, zunächst an den schönen Attersee, dann nach Kärnten an den Rauschelesee, ein kleiner, sehr schön gelegener See etwas südlich des Wörthersees. Können wir nur empfehlen, wenn man etwas abseits sein will vom Touristentrubel, dennoch aber auch schnell an den bekannten Seen und Städten in Kärnten sein will.

Die weitere Reise hat uns dann über Niederösterreich geführt, wo wir den kleinen Björn (alias Bailey) besucht haben und eine ganz wundervolle Gastfreundschaft bei unseren österreichischen Freunden genießen durften. Die wir fast nicht erreicht hätten, da unterwegs eine Schlauchschelle eines Druckschlauches im Motorraum meinte, reißen zu müssen. Dem ÖAMTC sei Dank, dass wir dann aber doch nach gut einer Stunde Zwangspause nach erfolgreicher Reperatur vor Ort wieder weiter fahren konnten.

Björn ist echt der kleine Pascha in seinem Rudel mit 3 weißen Schäferhündinnen - und das genießt er offenbar sehr! Candy allerdings meinte, sie müsse ihren Bub zunächst mal zurechtweisen, woraufhin Björn die nächste Zeit nicht mehr zu sehen war. Aber dann hat er sich doch wieder getraut und alles war gut. Ja, unsere Candy, so ist sie halt, immer alles unter Kontrolle haben wollen...

Bilder von unserem Besuch bei Björn befinden sich in den Fotogalerien.

Zu guter Letzt haben wir dann noch in der Wachau einen schönen Standplatz in vorderster Reihe an der Donau genossen und gestaunt, wieviel Hoteldampfer eigentlich täglich dort unterwegs sind. Aber allesamt praktisch leer...

Unsere Hunde waren unheimlich lieb auf der ganzen Reise, absolut geduldig auf den Fahrtstrecken und wurden auf allen Campingplätzen immer wieder bewundert. Klar gab es auch wieder Leutchen, die meinten "Oh Gott, gleich vier...". Aber die wissen eben nicht, was einem vier so liebe Hunde auch zurückgeben.

Ein paar Urlaubsbilder von unserer Reise sind in den Fotogalerien zu sehen.


Juni 2014


Am Pfingstmontag hat uns mit Bella unser letzter Welpe in Richtung Siegerland verlassen. Auch wenn wir uns vorher bereits viermal trennen mussten, fiel der letzte Abschied doch am schwersten. Die gut 1 1/2 Wochen, die Bella länger bei uns war als die anderen Welpen, haben doch zu einem noch stärkeren Bezug geführt. Amigo hat sich ihrer ohnehin besonders angenommen und auf unseren Spaziergängen wussten wir immer , wo Bella steckt. Im hohen Gras etwa konnte man sie nicht mehr entdecken, aber wo Amigo war, war auch sie...

Für Candy war bei diesem Wurf die Trennung auch sehr schwer. Sie hat stark getrauert und ständig Garten und Wohnung nach den Welpen abgesucht, sich von uns und dem Rest des Rudels etwas abgesondert. Ihr haben die paar Tage Urlaub, die wir inzwischen im Spreewald verbracht haben, auch ganz gut getan - wie uns übrigens auch. Die Ablenkung war für Candy sehr wertvoll, mittlerweile normalisiert sich alles wieder. Nur sieht sie gerade aus wie ein kleiner Hering, denn durch die Hormonumstellung hat sie doch einiges von ihrem dichten Fell verloren. Und Candy ist ja ohnehin unsere zierlichste Hündin... Aber wir päppeln sie schon wieder hoch, keine Sorge.


Mai 2014


Seit Ende des Monats ist es bei uns wieder deutlich ruhiger geworden, fast schon zu ruhig. Nur Bella ist noch für ein paar Tage bei uns, dann wird auch sie in ihr neues Zuhause wechseln.

Es waren 10 stressige Wochen, aber 10 unheimlich schöne und wertvolle Wochen, aber auch mit traurigen Momenten. Unsere Welpen aus dem B-Wurf waren aber insgesamt sowas von lieb und genügsam, das war schon einmalig. Und sie haben uns so viele schöne Stunden und Momente beschert, was wir auch allen neuen Besitzern wünschen.

Jetzt wollen wir in Kürze erst einmal unser neues Wohnmobil einweihen und ein par Tage Urlaub im Spreewald und vielleicht der Sächsischen Schweiz machen. Die Einweihung mussten wir eben wegen des Wurfes verschieben, aber unsere kleinen Racker haben uns dafür mehr als entschädigt.

Wenn wir wieder zurück sind, werden wir uns um die Zuchttauglichkeit von Abby kümmern, als Erstes dafür steht das Röntgen der Hüft- und Ellbogengelenke auf HD und ED an.


März 2014


Nach dem traurigen Abschied von zwei unserer Welpen, Betty Hope und Bogey, freuen wir uns umso mehr, dass sich alle anderen so prächtig entwickeln.

Natürlich dreht sich bei uns derzeit alles um die Welpen, deshalb gibt's auch auf der Welpenseite mehr Neues zu berichten als hier. Wird sich auch wieder ändern... :-)


März 2014

Wir freuen uns riesig über unsere 7 gesunden und munteren Welpen, die am 21. März 2014 geboren wurden.

Auch Abby und Amigo haben ihre Geschwisterchen ganz liebevoll begrüßt.

Alle Infos rund um die Welpen unter Unsere Welpen aus dem B-Wurf.


Januar 2014


Kurz nach dem Jahreswechsel ging es bei Candy endlich los mit der lang ersehnten Läufigkeit. Inzwischen ist sie - hoffentlich erfolgreich - gedeckt und wir hoffen auf ein neues Welpenglück.

Näheres dazu in unserer Wurfplanung.